Bäche mit L

Name: Langenbach

Quelle: Heydt 4 / kommt erst bei Heydt 1 zutage

Mündung: Dörpe

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 2280 Meter / ca. 2210 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 2010 Meter

Verlauf: Q. – Oberlangenbach – Niederlangenbach – M. / Bergisch Born – Bergisch Born

Zuläufe: 9 Bäche / 1 Bach (ca. 20 Meter / Q: nahe Bergisch Born 51) ; 1 Bach (ca. 70 Meter / Q: nahe Bergisch Born 51) ; Bergerhöher Siepen ; Tefentaler Bach ; Oberlangenbach ; Niederlangenbach ; 1 Bach (ca. 80 Meter / ca. 70 Meter sichtbar / Q: Oberlangenbach 30) ; Tannensiefen ; 1 Bach (ca. 70 Meter / ca. 65 Meter sichtbar / Q: nahe Bornefelder Straße)

Gewässernummer: 6340-09

Gewässerstruktur: bei Oberlangenbach: Stufe 3: bedingt naturfern

bei Niederlangenbach: Stufe 2: bedingt naturnah

bei Goldenbergshammer: Stufe 2: bedingt naturnah

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Langenbuschbach

Quelle: Langenbusch

Mündung: Dörpe

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 990 Meter / ca. 945 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 960 Meter

Verlauf: Q. – Langenbusch – M. / Bergisch Born – Bergisch Born

Zuläufe: 1 Bach / Siependelle

Gewässernummer: 6340-17

Gewässerstruktur: Stufe 3: bedingt naturfern

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Langensiepen

Quelle: Am Langensiepen 38 / kommst erst nahe Morsbach zutage

Mündung: Vieringhauser Bach

Länge: Insgesamt ca. 725 Meter / ca. 100 Meter sichtbar

Verlauf: Q. – M. / Remscheid - Remscheid

Zuläufe: 1 Bach / 1 Bach (ca. 260 Meter / Q: Am Langensiepen 15 / verrohrt)

Gewässernummer: -

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Lasperter Siepen / Glassiepen

Quelle: Glassiepen 26

Mündung: Müggenbach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 300 Meter / ca. 190 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 300 Meter

Verlauf: Q. Teiche – M. / Remscheid - Remscheid

Zuläufe: -

Gewässernummer: 6610-16

Gewässerstruktur: Stufe 5: naturfremd

Besonderheiten: Alte Namen: Lassiepen

Besondere Gebäude: -

Name: Lenhartzhammer Siepen

Quelle: hinter Lenhartzhammer 8

Mündung: Leyerbach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 150 Meter

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 200 Meter

Verlauf: Q. – M. / Lüttringhausen - Lüttringhausen

Zuläufe: -

Gewässernummer: 6620-19

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Lenneper Bach

Quelle: Borner Straße 28 / kommt erst bei Am Stadtwald 43 zutage

Mündung: Wuppertalsperre (Wupper)

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 3100 Meter / ca. 900 Meter sichtbar / vor 1986 insgesamt ca. 4400 Meter / seit November 2002 wieder ca. 2150 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 3220 Meter

Verlauf: Q. – Hasenberg - Rader Straße – M. / Lennep - Lennep

Zuläufe: 8 Bäche / Lennepe ; Tocksiepen ; Panzer Bach ; Kleebach ; Müllersbergsiefen ; Spaniersiefen ; Durchsholzer Bach ; 1 Bach (ca. 110 Meter / ca. 50 Meter sichtbar / vor 1980 ca.150 Meter / Q: Nagelsberg 1)

Gewässernummer: 6360-00

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: Alte Namen: Von Quelle bis Rader Straße: Udelsche Beek ; Udelsche Bach

Zwischen Am Stadtwald 23 und Talsperrenweg 20 und zwischen

Neuenteich 1 und Rader Straße 25 verrohrt.

Besondere Gebäude: Jakobsmühle ; Wasser Mühle ; Spaniermühle

Name: Lennepe

Quelle: 2 Quellen: 1. Quelle: Quelle: Schillerstraße 7 und Schillerstraße 13

Verlauf: Schillerstraße 7 – Wiesenstraße 7 – Thüringsberg 10 – Gänsemarkt 12 – zwischen Pastoratstraße und Martinstraße - Berlinerstraße – Bachstraße - Schwelmer Straße

Länge: ca. 700 Meter

Zuläufe: 1 Bach / 1 Bach ab Wiesenstrasse 1 (Quelle Engelsteich / Mündung Thüringsberg)

2. Quelle: Quelle: Wiese im Küttel / heute Schlachthofstraße 41

Verlauf: Schlachthofstraße 41 – Gartenstraße 18-20 – Poststraße 14 - Wallstraße – Sackgasse – Alter Markt – Kronenstraße

Länge: ca. 550 Meter

Zuläufe: -

Beide Quellen vereinigen sich Kreuzung Kronenstraße, Mühlenstraße, Kölner Straße , Schwelmer Straße.

Mündung: Lenneper Bach

Länge: Insgesamt ca. 2100 Meter

Untere Wasserbehörde: -

Verlauf: Q. – Lennep Altstadt – zwischen Mühlenstraße und Splittergasse - Spielberggasse –

Zwischen Mühlenstraße und Am Stadion – Ringstraße 88 – Neuenteich - M. / Lennep - Lennep

Zuläufe: 2 Bäche / 1 Bach (Köttelsbeek genant) (ca.650 Meter / Q: Weyershofsfeld – parallel Röntgenstraße) ; 1 Bach (ca. 350 Meter / Q: Sauerbronnstraße)

Gewässernummer: -

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: verrohrt

Besondere Gebäude: -

Name: Leverkusener Siepen

Quelle: Leverkusen

Mündung: Panzer Bach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 440 Meter / ca. 430 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 410 Meter

Verlauf: Q. Teich – Leverkusen – M. / Lennep - Lennep

Zuläufe: 3 Bäche / 1 Bach (ca. 15 Meter / Q: Leverkusen 4) ; 1 Bach (ca. 45 Meter / Q: Leverkusen 4) ; 1 Bach (ca. 85 Meter / Q: Leverkusen 4)

Gewässernummer: 6360-10

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Leyerbach

Quelle: 2 Quellen: 1. Quelle: Quelle: Staubenthaler Höhe

Verlauf: Q. – Paul-Matthey-Straße – Freymannstraße – Marktstraße

Länge: ca. 1000 Meter

Zuläufe: 1 Bach / 1 Bach ab Ecke Breite Straße und Gärtnerstraße (ca. 500 Meter)

2. Quelle: Quelle: Monhofsfeld

Verlauf: Q. – Kniprodestraße

Länge: ca. 1000 Meter

Zuläufe: 2 Bäche / 1 Bach ab Im Disseltal ; Lohsiepen

Beide Quellen vereinigen sich etwa bei der Kocherstraße. Dort entsteht durch den Zusammenfluss der beiden Quellen der Leyerbach und kommt erst bei Am Grünen Streifen zutage.

Mündung: Morsbach

Länge: Insgesamt ca. 5000 Meter / ca. 4550 Meter sichtbar / ca. 3530 Meter in Remscheid

Untere Wasserbehörde: -

Verlauf: Q. – Wüste – Leyermühle – Clarenbach – M. / Wuppertal - Lüttringhausen

Zuläufe: 16 Bäche / Vogelsiepen ; Wüster Siefen 1 ; Wüster Siefen 2 ;

Lenhartzhammer Siefen ; Klausener Bach ; Halbachsiepen ; Bornscheider Siepen ; 1 Bach (ca. 115 Meter / Q: Kraner Weg 26) ; Stollensiefen ; Stursberger Siefen ; Kranenholler Siefen ; Kranenhollbach ; 1 Bach (ca. 240 Meter / Q: unter Adolf-Westen-Straße) ; 1 Bach (ca. 100 Meter / Q: Birgder Hammer 41) ; Birgdensiefen ;

Farrenbracken

Gewässernummer: 6620-00

Gewässerstruktur: bei Leyermühle: Stufe 4: naturfern

bei Clarenbach: Stufe 3: bedingt naturfern

Besonderheiten: Passiert die Grenze von Remscheid nahe Hordenbachstraße.

Alte Namen: Leyermühlenbach

Von Quelle bis Lenhartzhammer: Ronsdorfer Bach

Von Lenhartzhammer bis Farrenbracken: Halbacher Bach

Von Farrenbracken bis Clarenbach: Clarenbach ; Clarenbacher Bach

Besondere Gebäude: Heyers Lohmühle ; Wüster Hammer ; Wüster Kotten ;

Erbschloe-Hammer ; Lenhartzhammer ; Leyersmühle ; Bornscheider Mühlchen ; Bornscheider Hammer ; Leyerhammer ; Kranenholler Hammer ; Birgderhammer ; Oberer Clarenbacher Hammer ; Unterer Clarenbacher Hammer ; Clarenbacher Kotten

Name: Linkläuer Bach

Quelle: 2 Quellen: 1. Quelle: Hauptquelle: Schüttendelle / Victoriastraße / Gabelbergstraße

2. Quelle: Am Bruch

1. Quelle kommt bei Linkläuerstraße 20 zutage

2. Quelle kommt hinter Alexanderwerk zutage

Mündung: Lobach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 2800 Meter / ca. 2060 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: -

Verlauf: Q. – Büchen – M. / Remscheid - Remscheid

Zuläufe: 2 Bäche / Mühlenteichsiefen ; Brückendelle

Gewässernummer: 6722-02

Gewässerstruktur: Stufe 5: naturfremd

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: Mühlenteich-Mühle ; Oberer Bergerskotten ; Unterer Bergerskotten ; Diederichskotten ; Ehlishammer

Name: Lobach

Quelle: Hügelstraße 12

Mündung: Eschbach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 4160 Meter

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 4160 Meter

Verlauf: Q. Teich – Papenberg – Lobach – Hammertal – Tyrol – M. / Remscheid – Remscheid

Zuläufe: 17 Bäche / Papenbergdelle ; Osterbuschsiefen ; Flursiefen ; Bengsenbuschsiepen ; Eicher Siepen ; 1 Bach (ca. 175 Meter / Q: unter Burgerstraße 236) ; 1 Bach (ca. 165 Meter / Q: unter Burgerstraße 260) ; Loher Siepen ; Kremenholler Bach ; Linkläuer Bach ; Kurze Siepen ; 1 Bach (ca. 85 Meter / Q: nahe Hasencleverstraße 20) ; Börnchen ;

Schafsdelle ; 1 Bach ( ca. 250 Meter / Q: Ehringhausen 52) ; Tyrolbach ; Wolfskuhle

Gewässernummer: 6722-00

Gewässerstruktur: bei Untertalstraße: Stufe 4: naturfern

bei Papenberg: Stufe 5: naturfremd

bei Dicke Eiche: Stufe 5: naturfremd

Besonderheiten: Alte Namen: Von Hammertal bis Eschbach: Kleinburger Bach

Besondere Gebäude: Lobacher Hammer ; Lobacher Schleifkotten ; Kremenholler Hammer ; Diederichshammer ; (Bücheler-) Ibachshammer ; Jagenbergshammer ;

Erster Stahlhammer in Tyrol ; Zweiter Stahlhammer in Tyrol ; Hüttenhammer

Name: Loher Siepen

Quelle: Im Loh 16

Mündung: Lobach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 260 Meter / ca. 230 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 260 Meter

Verlauf: Q. Teich – M. / Remscheid - Remscheid

Zuläufe: -

Gewässernummer: 6722-06

Gewässerstruktur: -

Besonderheiten: Alte Namen: 1675: Kirsensiepen ; 1706: Kirnßseipgen ; 1814: Kienssiepen ; 1827: Keenssiepen ; 1854: Keernssiepen ; 1930 Kirschensiepen ; Krensiepen

Kurz vor der Mündung verrohrt

Besondere Gebäude: -

Name: Luckhausener Bach

Quelle: nahe Rosentalstraße / kommt erst nahe Luckhausen 2 (A1) zutage

Mündung: Marscheider Bach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 415 Meter / ca. 295 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 295 Meter

Verlauf: Q. – Luckhausen - M. / Lüttringhausen - Lüttringhausen

Zuläufe: -

Gewässernummer: 6394-12

Gewässerstruktur: Stufe 4: naturfern

Besonderheiten: Ist ab Luckhausen verrohrt

Besondere Gebäude: -

Name: Luckhausener Siefen

Quelle: nahe Luckhausen 7

Mündung: Marscheider Bach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 120 Meter / ca. 100 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 120 Meter

Verlauf: Q. Teich – M. / Lüttringhausen - Lüttringhausen

Zuläufe: -

Gewässernummer: 6394-18

Gewässerstrktur: -

Besonderheiten: -

Besondere Gebäude: -

Name: Lüttringhauser Bach

Quelle: Adolf-Clarenbach-Straße 15

Mündung: Morsbach

Länge: Bergischer Städteatlas: Insgesamt ca. 1750 Meter / ca. 1500 Meter sichtbar

Untere Wasserbehörde: Insgesamt ca. 1420 Meter

Verlauf: Q. Teich – M. / Lüttringhausen - Lüttringhausen

Zuläufe: 3 Bäche / Schmittenbuscher Siefen ; Buscherhofbach ; Stursbergsiefen

Gewässernummer: 6610-04

Gewässerstruktur: bei Schmittenbuscher Straße: Stufe 3: bedingt naturfern

bei Stursberg I: Stufe 2: bedingt naturnah

Besonderheiten: Zwischen Adolf-Clarenbach-Straße 15 und Schmittenbuscher Straße verrohrt

Besondere Gebäude: -